Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein Besuch

Header Oradour sur Glane

Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein sehr emotionaler Besuch

Die Gedenkstätte in Oradour sur Glane, 22 km nordwestlich von Limoges, war für uns eine Begegnung, die hängen bleibt und vermutlich nicht vergessen wird. In Frankreich kennt den Ort fast jeder. In Deutschland ist das zentralfranzösische Dorf Oradour-sur-Glane hingegen vielen Menschen kein Begriff.

Es war ein sehr beklemmendes Gefühl, durch dieses zerstörte Dorf zu gehen, und zu wissen, „Gedenkstätte in Oradour sur Glane, ein Besuch“ weiterlesen

Stellplatz in Honfleur – großer Platz, kleiner Ort

Honfleur Beitragsbild

Stellplatz in Honfleur

Es ist lange her, dass wir auf dem Stellplatz in Honfleur übernachtet haben. Es war in einem Juli und der Platz war entsprechend voll, wie vermutlich immer in dieser Jahreszeit. Mit etwas Glück oder Geduld bekommt man eine freie Fläche. Bei einem Stellplatz dieser Größe kann man immer davon ausgehen, dass kurzfristig jemand wegfährt und man selbst die Lücke füllen kann.

Was bietet der große Stellplatz in Honfleur, der überschaubaren Kleinstadt

„Stellplatz in Honfleur – großer Platz, kleiner Ort“ weiterlesen

Ein Besuch in Utrecht

Ein spontaner Besuch in Utrecht

Eines vorweg: ein Besuch in Utrecht lohnt sich! eine Städtereise, wie sie sein sollte.

Was die Städte in den Niederlanden betrifft, war Utrecht nie von besonderem Interesse für uns. Das sollte sich bei einem recht spontanen Besuch in Utrecht allerdings ändern. Wir wollten ein verlängertes Wochenende um den 1. Mai herum nutzen, um ein paar Tage mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein. Das Ziel war zunächst offen. Nur die Entfernung sollte nicht allzu groß sein. „Ein Besuch in Utrecht“ weiterlesen

Mit dem Fahrrad in Kopenhagen unterwegs

Mit dem Fahrrad in Kopenhagen

Mit dem Fahrrad in Kopenhagen unterwegs

Bei unserem Aufenhalt in Kopenhagen hatten wir uns für den Campingplatz Bellahøj entschieden, etwa 5,3 km vom Københavns Rådhus  (Zentrum) entfernt. Wir waren also zwangsläufig mit dem Fahrrad in Kopenhagen unterwegs .

Nicht nur weil es in dieser Situation notwendig war, sondern weil wir das Fahrrad in einer fremden Stadt für das beste Mittel zur Fortbewegung halten. Diese Erfahrung haben wir sogar schon in ‚fahradunfreundlichen‘ Städten gemacht. Hier in Kopenhagen kann man aber von einer optimalen Stadt für Radfahrer sprechen. „Mit dem Fahrrad in Kopenhagen unterwegs“ weiterlesen