Taschenlampe mit USB

Eine gute, handliche LED Taschenlampe mit USB zum Laden

Transportable Lichtquellen kann man im Wohnmobil, wie auch im Wohnwagen oder allgemein beim Campen eigentlich nicht genug haben. So hatten wir uns für diese kleine, handliche LED Taschenlampe mit USB – Anschluss von der Firma Brennenstuhl entschieden.

Die Taschenlampe mit USB  kommt regelmäßig zum Einsatz und ist ein fester Bestandteil unserer Ausrüstung.

Es gibt oft Situationen, bei denen mal eben eine kleine, kompakte Lichtquelle hilfreich ist. Beispielsweise kommt es immer mal vor, dass man im Dunkeln noch mal eine Versorgungsklappe aufschließen muss, weil etwas kontrolliert werden soll. Dabei hilft eine wenig Licht auf jeden Fall. Da die Lampe sowohl über einen ausreichend starken Magnete verfügt, wie auch über einen um 360° drehbaren Haken verfügt, kann man sie auch gut an unterschiedlichen Stellen befestigen. Hinzu kommt, dass die Lampe über ein knickbaren Haltefuß bis +/- 90° verfügt. Hierin befindet sich der Magnet.

Man hat also beide Hände frei beim Suchen unter dem Fahrersitz, wenn man sich sicher ist, dass dort der vermisste Schlüssel hingerutscht sein muss.

Kompakte Form

Ein kleine handliche Lichtquelle (19 x 4 x 3 cm bei 213 g Gewicht) hat also

Taschenlampe mit USB-Anschluss
Taschenlampe mit USB-Anschluss

durchaus ihre Berechtigung. Die Taschenlampe kann, was ich richtig praktisch finde, über ein USB Kabel geladen. Der Akku kann also mit dem gleichen Kabel mit neuer Energie gefüllt werden, mit dem auch das Telefon geladen wird. Ist der Akku der Lampe voll, spring ein rotes Lämpchen auf grün um. Die Lampe kann auch mit einem 12 V KFZ-Ladekabel geladen werden.   Die Ladedauer beträgt etwa 2 Stunden.

Zwei unterschiedlich helle Lichtquellen

Die Taschenlampe verfügt über zwei verschiedene Lichtquellen. Eine befindet sich am gegenüberliegenden Ende vom Magnetfuß, wie man es von eine Taschenlampe kennt. Sie verfügt über drei LEDs, die aber eine sehr lange

Taschenlampe mit USB und Haken
Taschenlampe mit USB und Haken

Brenndauer haben. Die andere Lichtquelle befindet sich neben dem Druckknopf zum An- und Ausschalten . Sie hat nur zwei LEDs, ist aber das deutlich heller Licht, das zudem breiter gestreut ist. Sie leuchtet bei zweimaligem Drücken des Schalters. Je nach Bedarf kann man also zwischen zwei  unterschiedlichen Lichtquellen wählen. Die sparsameren LEDs im Leuchtkopf haben eine Brenndauer von etwa 10,5 Stunden, Die Heller Variante leert den Akku in 2,5 Stunden.

In den Wintermonaten, in denen unser Rapido in einer Scheune steht, nutzen wir die praktische Taschenlampe natürlich auch zuhause. In verschiedenen Situationen des Alltags hat sie sich auch hier schon bewährt.

Ein weiterer kleiner Helfer in unserem Wohnmobil, wie auch die Dino-Starthilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

2 × zwei =